25-jährige Betriebszugehörigkeit bei KAPP NILES in Berlin

14.05.2022 - Berlin | Ehrung zahlreicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für 25 Jahre Betriebszugehörigkeit

Im Rahmen der Betriebsfeier anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Zugehörigkeit von NILES zur KAPP Gruppe wurden am 14.05.2022 zahlreiche Mitarbeiter ebenfalls für 25 Jahre Betriebszugehörigkeit geehrt.

Die Geschäftsführung mit Michael Kapp, Matthias Kapp und Michael Bär begrüßten die Jubilarinnen und Jubilare. Im Namen der Geschäftsführung bedankte sich Michael Bär für die tatkräftige Unterstützung der Geehrten in all den Jahren. Großen Dank sprach er ihnen aus für die jahrelange Treue, die Loyalität zum Unternehmen auch in schwierigen Zeiten und das Engagement.
Allen anwesenden Jubilarinnen und Jubilaren wurde die Ehrenurkunde der IHK Berlin und die silberne Ehrennadel von KAPP NILES sowie ein Weinpräsent und Blumen überreicht.

Als Elektrokonstrukteur startete Jens Barz ins Berufsleben bei KAPP NILES. Heute ist er als Softwareentwickler in der Abteilung Steuerungstechnik im Einsatz.

Thomas Galinski stieg als Vorarbeiter der Elektromontage 1997 im Unternehmen ein. Diese Tätigkeit übte er bis zum Beginn der Passivphase der Altersteilzeit am 01.10.2021 aus. Zudem kam er in all den Jahren auch als Außenmonteur bei unseren Kunden weltweit zum Einsatz.

Frank Harlos war in der Arbeitsvorbereitung Mechanik tätig und ist heute Fertigungsplaner in der Abteilung Dienstleistungen Fertigung.

Bis zum Beginn seiner Passivphase der Altersteilzeit am 01.01.2022 arbeitete Stephan Krautwald als Vorarbeiter in der Mechanischen Montage.

Zum 01.02.1997 waren Matthias Gaulke, Michael Konrad und Karl-Heinz Richter im Bereich Materialwirtschaft tätig. Herr Konrad ist heute der Bereichsleiter Einkauf der KAPP NILES Gruppe. Matthias Gaulke wechselte 2001 in die Produktionssteuerung und ist heute deren Abteilungsleiter. Karl-Heinz Richter war von 2016 bis zum Eintritt in den Ruhestand zum 30.04.2022 als Transport- und Lagerlogistiker bei agiflex tätig.

Boris Maschirow und Rainer Wiggenhauser waren von Beginn an in der Konstruktion in unterschiedlichen Funktionen tätig. Herr Maschirow war Konstruktionsleiter für ZP-Maschinen und ist seit Juli 2019 Produktspezialist in der Organisationseinheit Vertrieb Produkt und Technologie. Herr Wiggenhauser hat sich während seiner gesamten Zugehörigkeit zum Unternehmnen mit der Mechanischen Konstruktion, heute für die Horizontal- und Großmaschinen, beschäftigt.

Als Montageschlosser / Außenmonteure starteten Michael Peter und Carsten Rubach. Seit 2002 arbeitet Herrr Rubach als Softwareentwickler und Herr Peter wechselte 2016 in die Mechanische Montage.

Seit Beginn seiner Betriebszugehörigkeit ist Klaus Rubin als Leiter für die Elektromontage verantwortlich.

Christiane Scheel war im Februar 1997 Sekretärin der Werkleitung und ist heute am Empfang mit vielfältigen organisatorischen Aufgaben betraut.

In der Dokumentation waren Petra Sternal als Sachbearbeiterin und Frank Seiring als Ingenieur tätig. 2002 wechselte Herr Seiring in den Vertriebsinnendienst und 2003 Frau Sternal in die Auftragsabwicklung Service.

Ralf Wardacki, Andreas Schimkat, Peter Reissig, Michael Reichelt, Frank Mende, Olaf Gundelach, Thomas Beier und Jörg Butschek waren 1997 alle als Zerspanungsmechaniker tätig. Frank Mende wechselte 2002 in die Werkzeugvoreinstellung und Thomas Beier 2011 zu den NC-Progammierern. Zum CNC-Bearbeiter haben sich Peter Reissig und Jörg Butschek bei der Großteilebearbeitung spezialisiert, während Olaf Gundelach, Michael Reichelt und Andreas Schimkat zur Kubischen Bearbeitung wechselten. Ralf Wardacki arbeitete bis zu seiner Passivphase der Altersteilzeit am 01.06.2021 ebenfalls als CNC-Bearbeiter in der Kubischen Bearbeitung.

Andre Weiß war 1997 Außenmonteur und Montageschlosser-Vorarbeiter und ist heute Mitarbeiter in der Abteilung Maschinenabnahme.


TOP
Newsletter bestellen