Verzahnungszentrum KX 300 P

Wälzschleifen und Profilschleifen von Verzahnungen

Maschinenkonzept
Basierend auf einem modularen Baukastensystem in Verbindung mit der Einsatzmöglichkeit unterschiedlicher Werkzeug- und Verfahrenstechnologien können anwendungsspezifisch optimale Fertigungslösungen konfiguriert werden. Möglich sind folgende Prozesse:

  • Kontinuierliches Wälzschleifen
  • Diskontinuierliches Profilschleifen
  • Kombination beider Verfahren

Dank des flexiblen Baukastensystems und der flexiblen Belademöglichkeiten sind die KX 300 P Maschinen für alle Verzahnungsanforderungen sowie Produktionsvolumina beim Wälzschleifen & Profilschleifen gleichermaßen geeignet. Folgende Werkzeugkonzepte werden in dieser Baureihe angeboten:

  • Abrichtbare keramische Werkzeuge für die flexiblen Belange der Prototypenbear-beitung bis hin zu mittleren und großen Serien
  • Abrichtfreie CBN-Werkzeuge zur hoch- produktiven Fertigung mittlerer und großer Serien

Die gegengelagerte Werkzeugspindel kann mehrere Werkzeuge zum Wälzschleifen und Profilschleifen aufnehmen. Damit ist die Schnittaufteilung durch sequenziellen Einsatz von Schrupp- und Schlichtwerkzeug in einer Werkstückaufspannung möglich. Alternativ können so auch mehrere Verzahnungen in einer Aufspannung bearbeitet werden. Außer den schwerpunktmäßig eingesetzten Zylinderschleifschnecken können alternativ auch ein- oder mehrrillige CBN-Profilschleifscheiben verwendet werden.

Insgesamt sechs NC-Achsen positionieren Zahnrad und Werkzeug zueinander, schwenken das Werkzeug auf den Achskreuzwinkel ein und führen die zur Bearbeitung notwendigen linearen und rotatorischen Bewegungen aus. Werkstück und Werkzeug werden dabei direkt angetrieben.

Bei der Maschinenkonfiguration für den Einsatz abrichtbarer Werkzeuge ist die Profilabrichteinrichtung integriert; sie wird automatisch in den Arbeitsraum eingeschwenkt. Durch die Nutzung der Maschinenachsen zum Abrichten können sehr flexibel und schnell sowohl Zylinderschleifschnecken als auch Profilschleifscheiben abgerichtet werden.

Steuerung und Software
Als Maschinensteuerung kommt die Siemens Sinumerik 840D sl zum Einsatz. Die anwenderfreundliche, menügeführte Bedienoberfläche wurde von KAPP NILES für die spezifischen Anforderungen der Bearbeitungsaufgaben entwickelt.

Messsystem
Die optionale Messeinrichtung gestattet das Messen und Auswerten aller relevanten Verzahnungsmerkmale. Genutzt wird diese Funktion vorwiegend zur Rüstprozessoptimierung, insbesondere um Stillstand aufgrund externer Messvorgänge weitestgehend zu eliminieren und um Stichprobenmessungen im laufenden Prozess durchzuführen.

Automation
Es stehen verschiedene, in den Maschinenaufbau integrierbare, Beladesysteme zur Verfügung.

Typ max. Kopfkreis-
durchmesser [mm]
Modulbereich [mm] max. Verzahnungs-
breite [mm]
max. Schrägungs-
winkel [Grad]
Wälz-
schleifen
Profil-
schleifen
KX 300 P 300 0,5 - 8,0 0,5 - 10,0 320 ± 45
TOP