Verzahnungszentrum KX 1

Wälzschleifen und Profilschleifen von Verzahnungen

Maschinenkonzept
Die äußerst stabile und rüstfreundliche KX 1 ermöglicht sowohl kontinuierliches Wälzschleifen als auch diskontinuierliches Profilschleifen.

Die KX 1 ist schwerpunktmäßig konzipiert für das Fertigschleifen von Außen-, Gerad- und Schrägverzahnungen im Bereich mittlerer und großer Serien, vorzugsweise für die Wellenbearbeitung. Grundsätzlich können Werkstücke mit Moduln bis 10 mm, einem Kopfkreisdurchmesser bis 250 mm sowie einer Verzahnungsbreite bis 450 mm geschliffen werden. Abweichende Werkstückdaten werden auf Anfrage gerne geprüft.

Orientiert an der jeweiligen Aufgabenstellung können auch anwendungsspezifische Lösungen, beispielsweise die Bearbeitung von zwei Verzahnungen in einer Aufspannung, realisiert werden.

Eingesetzt werden ausschließlich abrichtfreie CBN-Werkzeuge, bestehend aus einem gehärteten Stahlgrundkörper mit geschliffenem Basisprofil und galvanisch aufgetragenem CBN-Einschichtbelag.

Da die Werkzeugspindel mehrere CBN-Werkzeuge aufnehmen kann, ist die Schnittaufteilung durch sequenziellen Einsatz von Schrupp- und Schlichtwerkzeug in einer Werkstückaufspannung möglich. Alternativ können so auch mehrere Verzahnungen in einer Aufspannung bearbeitet werden.

Insgesamt sechs NC-Achsen positionieren Zahnrad und Werkzeug zueinander, schwenken das Werkzeug auf den Achskreuzwinkel ein und führen die zur Bearbeitung notwendigen linearen und rotatorischen Bewegungen aus. Werkstück und Werkzeug werden dabei direkt angetrieben.

Als Schleifverfahren kommt vorwiegend kontinuierliches Wälzschleifen mit Zylinderschleifschnecken zur Anwendung. Alternativ können aber auch ein- oder mehrrillige CBN-Profilschleifscheiben für die Vollformbearbeitung verwendet werden.

Steuerung und Software
Als Maschinensteuerung kommt die Siemens Sinumerik 840D sl zum Einsatz. Die anwenderfreundliche, menügeführte Bedienoberfläche wurde von KAPP NILES für die spezifischen Anforderungen der Bearbeitungsaufgaben entwickelt.

Automation
Es stehen verschiedene, in den Maschinenaufbau integrierbare, Beladesysteme zur Verfügung. Je nach Aufgabenstellung können damit Art und Umfang sowohl der Werkstückbereitstellung als auch der in den automatischen Ablauf eingebundenen Zusatzfunktionen frei definiert werden.

Typ max. Kopfkreis-
durchmesser [mm]
Modulbereich [mm] max. Verzahnungs-
breite [mm]
max. Schrägungs-
winkel [Grad]
Wälz-
schleifen
Profil-
schleifen
KX 1 250 1,0 - 5,0 0,5 - 10,0 450 ± 45
TOP