Verzahnungs-Wälzschleifmaschine KNe 3G

Wälzschleifen von Verzahnungen

Maschinenkonzept
Mit der KNe 3G bietet KAPP NILES den Anwendern im Bereich des Verzahnungsschleifens einen preiswerten Einstieg in die Präzisionsbearbeitung. Die Verzahnungs-Wälzschleifmaschine KNe 3G wurde speziell als Lösung für die flexible Fertigung kleiner und mittlerer Losgrößen konzipiert.

Ergonomie
Die Verzahnungs-Wälzschleifmaschine KNe 3G wurde zur ergonomischen Beladung von Hand optimiert. Durch die niedrige Höhe des Maschinenbettes und die kurze Distanz zu den Maschinenelementen sind alle Bedientätigkeiten ohne Hilfsmittel ausführbar.

Messsystem
Die integrierte Messeinrichtung gestattet das Messen und Auswerten aller relevanten Verzahnungsmerkmale. Genutzt wird diese Funktion sowohl zur Rüstprozessoptimierung als auch zum Ausrichten der Verzahnung mit optimierter Aufmaßvermittlung.

Steuerung und Software KNgrind
Als Steuerung kommt die Sinumerik 840D sl auf einem 19“ Touchscreen zum Einsatz. Die innovative, benutzerorientierte Bedienoberfläche KNgrind lässt eine maschinennahe und intuitive Parametrierung der Bearbeitungsaufgabe zu. Der Anwender wird bei der Eingabe der Werkstück- und Technologiedaten geführt und unterstützt.

Über eine Ablaufsteuerung wird im Anschluss eine flexible Bearbeitungsreihenfolge definiert. In einer Prozessüberwachung kann der Anwender jederzeit den Status der Bearbeitung einsehen und beeinflussen.

Eigenschaften
Ein herausragendes Merkmal der Wälzschleifma- schine KNe 3G ist der Werkzeugantrieb. Er vereint hohe Drehzahlen bis 6.700 min-1 für konstante Schnittgeschwindigkeit auch bei kleiner werdender Schnecke mit hoher Stabilität.

Durch den Verzicht auf eine Gegenlagerung und eine integrierte, automatische HSK-Schnittstelle zur Werkzeugaufnahme kann der Schnecken- wechsel in kürzester Zeit durchgeführt werden. Der rüstfreie Ausrichtsensor auf der Werkzeug- achse vervollständigt das optimierte Rüstkonzept. Der einschwenkbare Abrichter bietet alle rele- vanten Abrichtverfahren von der formgebunde- nen Rolle für höhere oder wiederkehrende Lose bis hin zum topologischen Abrichten für Proto- typen und Kleinserien. Eine standardisierte Schnittstelle erlaubt den Kunden eigenständig beschaffte Automationssysteme, wie Roboter, problemlos mit der Maschine zu verknüpfen.

Typ max. Kopfkreis-
durchmesser
[mm]
Modulbereich
[mm]
max.
Verzahnungs-
breite [mm]
max.
Werkstück-
länge [mm]
max.
Schrägungs-
winkel [Grad]
Schneckendurch-
messer x Breite
[mm]
Platzbedarf inkl.
Peripherie
[m²]
KNe 3G 320 0,5 - 5,0 400 600± 45 300 x 16022
TOP