Zahnrad-Schleifzentren ZP B

Verzahnungsprofil-, Bohrungs- und Planschleifen

Maschinenkonzept
Die Maschinen der ZP B Bauart sind für die komplette Hartfeinbearbeitung von außenverzahnten Stirnrädern konzipiert. Die Maschinen sind mit zwei unabhängigen Schleifständern ausgerüstet und bieten die Möglichkeit die Verzahnung, die Bohrungen und die Planflächen eines Zahnrades in einer Aufspannung zu bearbeiten. Der Rundtischantrieb bietet die Möglichkeit der höchsten Positioniergenauigkeit für das Verzahnungsschleifen in Verbindung mit einer schnellen Drehbewegung für das Innenrundschleifen.

Durch die Kombination der Bearbeitungsverfahren ergibt sich ein hohes Potenzial an Einsparmöglichkeiten. Dieses Potenzial basiert auf folgenden Effekten:

  • Einsparungen an Rüst-, Ausricht- und Leerlaufzeiten
  • Realisierung geringerer Aufmaße
  • Keine Bearbeitung von Hilfsflächen
  • Reduzierung der Durchlaufzeit
  • Reduzierung der Ausschuss- und Nacharbeitsquote
  • Reduzierung des Platzbedarfes

ZP B Maschinen sind, wie alle Maschinen der weltweit erprobten ZP Baureihe, aufgrund der umfangreichen Ausstattung, in allen Anwendungsgebieten der Schleifbearbeitung von Großverzahnungen einsetzbar. Durch die Kombination mit dem Innenrund- und Planschleifen liegt der Haupteinsatzbereich bei Getrieberädern, deren Verzahnung, Bohrung und Planfläche geschliffen werden muss. Die Bohrung kann dabei als Zylinder oder Konus ausgeführt sein.

Für das Verzahnungsschleifen sowie für das Bohrungs- und Planflächenschleifen werden abrichtbare keramische Werkzeuge angeboten. Für das Verzahnungsschleifen können darüber hinaus auch abrichtfreie CBN-Werkzeuge eingesetzt werden.

Die Maschinen der ZP B Bauart sind mit zwei Abrichteinrichtungen ausgerüstet. Für das Verzahnungsschleifen können mittels Maschinensteuerung und -achsen beliebige Profile erzeugt werden. Ein zweiter Abrichter profiliert das Werkzeug für das Bohrungs- und Planschleifen. Das Topfscheiben-Abrichtwerkzeug kann den Außendurchmesser und die Planflächen des Schleifkörpers abrichten.

Steuerung und Software
Als Maschinensteuerung kommt die Siemens Sinumerik 840D sl zum Einsatz. Die anwenderfreundliche, menügeführte Bedienoberfläche wurde von KAPP NILES für die spezifischen Anforderungen der Bearbeitungsaufgaben entwickelt. Die Bedienung und Dateneingabe sind für das Verzahnungsschleifen identisch mit denen der Maschinen der ZP Baureihe. Zusätzlich wurde eine komfortable Bedienoberfläche für das Innenrund- und Planschleifen entwickelt.

Messsystem
Das integrierte Messsystem kann neben der Aufmaßermittlung und der Verzahnungsmessung zum Ausrichten genutzt werden. Dabei wird das Zahnrad nach der Rohverzahnung ausgerichtet, was zu einer Minimierung der Abschliffbeträge führt.

Typ max. Kopfkreis-
durchmesser [mm]
max. Modul
[mm]
max. Hublänge
[mm]
max. Schrägungs-
winkel [Grad]
ZP 12 B 1.250 40 1.000 / 1.500 - 45 / + 120
ZP 30 B 3.000 40 1.550 / 1.750 ± 40
TOP